Native App und Web App
Native Apps vs. Web Apps

Native Apps vs. Web Apps

Sie möchten eine eigene App? Dann erfahren Sie hier das Wichtigste über die Unterschiede und Vor- und Nachteile von Nativen Apps und Web Apps:

Native Apps

Native Apps werden speziell für ein Betriebssystem programmiert (z.B. iOS oder Android) und laufen ausschließlich auf den entsprechenden Geräten. Dadurch ist sichergestellt, dass alle Schnittstellen zur Hardware einheitlich funktionieren und die Ressourcen des Geräts optimal genutzt werden. Darin liegt die große Stärke von Native Apps: in der (beinahe) unbeschränkten Nutzbarkeit der verschiedenen Hardwarefunktionen wie GPS, Gyroskop, Kamera und der Möglichkeit, mobile Nachrichten (Push-Notifications) zu erstellen.
Native Apps sind daher für komplexe und/oder rechenintensive Apps die sicherere Wahl. Also ortsabhängige Dienste, Spiele oder Apps, die auf andere Bereiche des Smartphones zugreifen, wie z.B. Kontaktinformationen oder Telefonfunktion.
Eine Web App ist eine speziell programmierte Website, die das Smartphone erkennt und den Inhalt auf die Größe des Smartphone-Bildschirms optimiert darstellt. Die Web App ist damit für jedes Endgerät – egal mit welchem Betriebssystem oder Browser – verfügbar, man erreicht damit mehr potentielle User. Wie jede andere Website auch können Web Apps über Suchmaschinen gefunden und ohne Installation direkt genutzt werden. Wenn der Nutzer die Web App als Lesezeichen speichert, ist diese - wie eine native App – über ein Icon auf dem Startbildschirm des Smartphones verfügbar.

Web Apps

Web Apps können in Sekundenschnelle veröffentlicht und aktualisiert werden und müssen keinen Zulassungsprozess wie bei der Integration in einen der bekannten Stores durchlaufen. Die Entwicklung einer Web App ist meist günstiger als die Entwicklung von nativen Apps für die diverse Betriebssysteme.
Welche App für das eigene Unternehmen die bessere Wahl ist, hängt nicht allein von den Vor- und Nachteilen ab. Zunächst gelten die Anforderungen an die App genau zu klären. Obwohl die Web App auf den ersten Blick mehr Vorteile zu bieten scheint, ist sie nicht für alle Anforderungen geeignet.Web Apps
  • Benötigt die App Zugriff auf Hardwarefunktionen des Smartphones (Kamera, Gyroskop) oder soll über die App eine Systeminteraktion stattfinden, z.B. das Versenden von mobilen Nachrichten oder die Aktivierung der App zu einem bestimmten Zeitpunkt?
  • Erfordert die App die Speicherung von mehr als 10MB an Datenmaterial auf dem Endgerät?
  • Sollen komplexe Berechnungen, z.B. für 3D Darstellung, Verschlüsselung, Bildbearbeitung o.ä. durchgeführt werden?
  • Steht die Umsatz-Generierung im Vordergrund des Geschäftsmodells?

Wenn eine der oben genannten Anforderungen auf dem Tisch liegt, ist die Entwicklung als reine Web App nicht möglich.

Die Web App eignet sich für folgende Anforderungen besser:Native Apps

  • Betriebssystemübergreifende Anwendungen, die sowohl iPhone-, Android- und Windows Phone- / Windows 8-Nutzer ansprechen
  • Wenn eine bereits bestehende Website oder Online-Shop für Smartphones zugänglich gemacht werden soll
  • Produktpräsentationen, Veranstaltungen, Aktionen und alles, was mit kurzer Lebensdauer möglichst einfach verbreitet werden soll
  • Special Interest Themen, die schnell und zu möglichst geringen Kosten einem breiten Publikum zur Verfügung stehen sollen.
Die angeführten Argumente können sicherlich nicht alle Fragen beantworten und sind nur ein Auszug aus dem technisch komplexen Thema. Gerne beraten wir Sie persönlich! Bei Interesse nehmen Sie gerne mit uns Konkakt auf oder wenden Sie sich direkt an unsere Agenturen JKV ONLINER (Bayern) oder THUECOM Medien (Thüringen).